Stadtratsarbeit --> Stadtrat a.D. Schrag

    Wolfgang Schrag
    Stadtrat
    Gasstr. 8
    83278 Traunstein
    Jahrgang 1955, Verheiratet, l Kind
    Nachrichtentechniker
    Energieberater
    Baubiologe
    Selbständiger Kaufmann
    e-mail:
    schrag@traunsteiner-liste.de
    mehr zu Wolfgang Schrag

Wolfgang Schrag im Stadtrat

Mir ist es wichtig, mit Kompetenz und Fairness in der Traunsteiner Liste zu diskutieren und den Traunsteinern Bürger/innen über die Traunsteiner Liste mehr Mitsprachrecht im Traunsteiner Stadtrat zu verschaffen. Sehr wichtig ist auch Beständigkeit der Traunsteiner Politik. Diese muß berechenbar sein, sich aber auch ständig fortentwickeln können. Sie muß nachhaltig sein. Sie muß ökonomisch, ökologisch und sozial sein. Die Traunsteiner Liste steht für ein lebens- und liebenswertes Traunstein.

Schon 1996 bei meiner ersten Kandidatur für den Traunsteiner Stadtrat war mir die Kommunalpolitik, das Traunstein, ein wichtiges Anliegen. Dies ist mir wichtiger denn je. Traunstein ist meine Heimatstadt.
Was ist die Kommune? Da steht für mich ganz oben das wir! Wir Traunsteiner. Wir als die Gemeinde, als die Stadt Traunstein, als die mitspracheberechtigten Bürger/innen der schönen Stadt Traunstein. Die Kommune ist eine Gemeinschaft. Und so soll unser Traunstein verstanden werden. So muß die Politik gestaltet werden. Nicht die da oben machen was, sonder wir machen was. Dafür steht die Traunsteiner Liste
Zu dem wir gehört aber auch die aktive Mitarbeit der Traunsteiner Bürger/innen. Verantwortungsbewustes handeln für das Machbare oder auch für das nicht Machbare. Viele Erfolge, die seit 1996 von uns, Gastager Robert und mir, erreicht wurden, sind auch dem Wir zu verdanken. Manche Erfolge währen ohne dem Wir, den aktiven Traunsteiner Bürger/innen nicht erreicht worden. Als Beispiel durch die Mitarbeit vom Forum Ökologie, die Agenda Arbeitsgruppen. . Die Traunsteiner Liste will der Ansprechpartner der Traunsteiner sein.

Erfolge der Stadtratsarbeit:
Einige Erfolge sind nur durch das Prinzip " ein steter Tropfen höhlt den Stein" erreicht worden.
  • So wurde in Traunstein lange vor dem EEG im kleinen Rahmen eine kostendeckende Einspeisevergütung für Solarstrom erreicht.

  • Wurden Dächer kommunaler Liegenschaften für Bürger-Solarstromanlagen bereitgestellt

  • Werden PV-Anlagen durch die Stadt auf den kommunalen Liegenschaften errichtet

  • Der Waldkindergarten bekam eine festen Standort und einen bedeutenden Stellenwert für Traunstein

  • Nach mehreren Anläufen wurde ein Hackschnitzelheizwerk für die Nahwärmeversorgung in Geising erbaut. Bei der Bebauung vom Kasernengelände mit den umliegenden Schulen haben wir die Nahwärmeversorgung leider noch nicht durchsetzen können.

  • Der letzte große Erfolg war die Genehmigung des Standortes für das Windrad in Kammer.
Die Liste ist sicher nicht vollständig, soll aber zeigen, dass man sehr wohl etwas erreichen kann. Dafür möchte sich die Traunsteiner Liste weiterhin einsetzen.


Ziele der Traunsteiner Liste
Die Ziele der Traunsteiner Liste können demnächst im Internet unter http://www.traunsteiner-liste.de eingesehen werden oder bei mit erfragt werden. Daher will ich nur ein paar wenige Details herauspicken, an denen ich seit Jahren bohre.
  • sehr unbefriedigend ist die Verkehrssituation am Taubenmarkt. Dieser schöne Platz ist leider zum Parkplatz degradiert und es herrscht zum teil für die Enge ein viel zu hoher Verkehr

  • Völlig unbefriedigend ist die Situation an den Samstagen vor Weihnachten. Wenn der Stadtplatz wegen dem Markt und gleichzeitig stattfindenden Christkindlmarkt gesperrt ist, geht bzw. steht der ganze Verkehr über den Taubenmarkt. Dies ist nicht zumutbar für die Fußgänger und auch für die Autofahrer. Jeder ärgert sich.

  • Die Situation der Radwege und der Fußwege ist zum Teil sehr unbefriedigend und manchmal auch gefährlich. Manche Stellen sind Altlasten und nur sehr scher zu entschärfen. Man muß aber auch hier am Ball bleiben.

  • Unsere kommunalen Gebäude müssen energetisch durchleuchtet werden, um ein anständiges Energiekonzept erarbeiten zu können.

  • Es gibt zwar auch sehr schöne Spielplätze in Traunstein. Einige Plätze sind aber nicht befriedigend. Vor allem fehlt meist ein Platz für die größeren Kinder, auf dem sich diese austoben können. Seltenheitswert hat der Spielplatz an der Gasstr.

Dies sind nur ein paar kleine Stichpunkte, zeigen aber, wie vielfältig die Bereiche sind. Dazu benötigen wir noch Mitstreiter, die sich für unser Traunstein einsetzen wollen. Wir freuen uns auf eine effektive Zusammenarbeit.
  © 2018 · Joerger · E-Mail email senden