Traunsteiner Liste mit 2 Mitgliedern im Stadtrat

Die Traunsteiner Liste konnte zwei Sitze im Stadtrat erobern.

Wir gratulieren unseren zukünftigen Stadträten:

  • Simon Steiner
  • Ulrike Hoernes

Wir wünschen Ihnen in den kommenden sechs Jahren eine erfolgreiche Stadtratsarbeit.

Für unser langjähriges Stadtratsmitglied Thomas Graf hat es diesmal leider nicht gereicht. Wir bedanken uns bei Ihm für seine 12 Jahre im Stadtrat.

Ewald Kleybodt

Diplomvolkswirt, Umwelt- und Sozialethiker
2. Vors. KBW Traunstein
Mitarbeiter im Weltladen Traunstein
Mitglied im BUND und bei Germanwatch

Wir leben im Wohlstand und gleichzeitig in einer Zeit verschiedener globaler Krisen: Klimawandel, Artenschwund, Millionen Menschen sind auf der Flucht oder suchen ihr Heil in der Migration. Das Konzept der nachhaltigen Entwicklung steht für eine große Zivilisationsidee.

weiterlesen

Ankündigung: Vorstellung unsere Kandidaten

Die Traunsteiner Liste lädt ein zu vier Veranstaltungen in denen Traunsteiner Bürger uns kennen lernen und Fragen stellen können.

Haushaltsrede Thomas Graf 2020

Haushaltsrede Stadtrat Traunstein
am 15.1.2020
von Dr. Thomas Graf (Fraktion Traunsteiner Liste)

Getraud Kallsperger

Ich freue mich für die Traunsteiner Liste zu kandidieren, da sich hier zum großen Teil kompetente, ehrliche und engagierte Menschen zusammengefunden haben, die sich gemeinsam für ein lebenswertes Traunstein einsetzen.

Mir liegt besonders viel an einer Steigerung der Lebens- und Wohnqualität in unserem Traunstein

1. Durch attraktives Gestalten, Bewahren und Erhalten von Wohnräumen in der Stadt und Begrünen und Entsiegelung von „Teerplätzen“, Bepflanzen von “baumlosen Arealen“, besonders in der unteren Stadt, könnten schönere Lebensräume und Fußwege entstehen, die einladen wieder zu Fuß zu gehen. Die Gehwege sollten breit genug für Rollstuhlfahrer und Kinderwägen sein. 
Um den Anwohner mehr Lebensraum zu geben und den Parkdruck von den Straßen zu nehmen ist es dringend erforderlich, das Parkhaus in der Scheibenstr. zu erhalten. Die Stadt muss besonders in Altstadtbereichen auch an die Parkmöglichkeiten für die Anwohner denken.

weiterlesen

Ulrike Hoernes

Meine Ziele  für die Stadtratsarbeit:

  • den Klimaschutz voranbringen – zum Wohl von uns allen
  • ein lebens- und liebenswertes Traunstein für alle Generationen erhalten bzw. schaffen
  • Naherholungsräume erhalten und den Flächenfraß eindämmen
  • Lebensqualität in der Innenstadt erhöhen:                                                         fußgängerfreundliche, radfahrerfreundliche, möglichst barrierefreie Gestaltung von Maxplatz und Stadtplatz
  • Wohnen und Einkaufen in der Innenstadt erhalten bzw. neu ermöglichen
  • Geeignete Räumlichkeiten für ein Jugendzentrum mit Außenanlagen finden

Mir ist es sehr wichtig, für die Anliegen der Bürger immer ein offenes Ohr zu haben. 

Oft sind es Kleinigkeiten, die die Lebensqualität erhöhen können. Auf Antrag der Traunsteiner Liste wurde z.B. die Behindertentoilette am Maxplatz so ausgestattet, dass Rollstuhlfahrer diese allein benutzen können, ohne fremde Hilfe. 

weiterlesen

Unsere Ziele

Traunstein soll eine nachhaltige, zukunftsfähige und klimaneutrale Stadt werden. Entscheidungen des Stadtrats  werden in Zukunft auf Nachhaltigkeit und Klimaverträglichkeit geprüft.

ÖPNV

  • Ein Bussystem  im Halbstundentakt , mit einfachem Preissystem, attraktiv für alle Altersgruppen.
  • Rufbus zur Anbindung von Außenbezirken.  

Radverkehr

  • Durchgehendes Radwegenetz (z.B. Traunstein – Kammer). 
  • Einbahnstraßen, wo möglich, in der Gegenrichtung für Radfahrer befahrbar machen.
  • Beseitigung von Gefahrenstellung und Behinderungen

Lebenswerte Innenstadt

  • Fußgängerzone am Stadtplatz
  • Parkleitsystem an den Ortseingängen, um Parksuchverkehr deutlich einzuschränken
  • Kostenfreies Parken am Festplatz mit Busverbindung zur Innenstadt
  • Neuregelung des Parkens für Anwohner im innerstädtischen Bereich

Wohnungsbau

  • Keine weitere  Ausweisung großflächiger Bau- und Gewerbegebiete.
  • Bebauungen zur  Ortsabrundung oder auf innerstädtischen, ungenutzten Flächen.
  • Bei Neubauten Umsetzung regenerativer Energiekonzepte und verdichtete Bauweise.                                                                                        (siehe Traunsteiner Förderprogramm auf unserer Homepage!)
  • Mehr sozialer Wohnungsbau, auch in Neubaugebieten.

Flächen sparen

  • Erhalt der Naherholungsgebiete, z.B. Haidforst.
  • Keine Erweiterung des Gewerbegebiets Nord im geplanten Umfang.

Energieversorgung

  • 100 % erneuerbare Energieversorgung , soweit wie möglich regional erzeugt.
  • Einsparmöglichkeiten so gut wie möglich nutzen.
  • Umrüstung städtischer Liegenschaften auf regenerative Energieversorgung. 

Städtische Finanzen

  • Neuinvestitionen mit gesicherter Finanzierung, z.B. im Bereich Ökologie oder im sozialen Wohnungsbau  sind sinnvoll
  • Neuverschuldung vermeiden

Jugendzentrum

  • Ein größeres Jugendzentrum mit Freiflächen in geeigneten Räumlichkeiten. 

Bildungscampus

  • Eine Chance für Traunstein, wird von uns aktiv unterstützt.

Landwirtschaft

  • Verpachtete Flächen der Stadt in Zukunft ökologisch bewirtschaften.
  • Städtische Einrichtungen bevorzugt mit regional-ökologischen Lebensmitteln versorgen.

Regionalität

  • Einkauf und Auftragsvergabe mit Fokus auf heimische Betriebe.
  • Unterstützung der erfolgreichen Regionalwährung “Chiemgauer”

Feste und Feiern

  • Wiederbelebung eines Stadtfestes.
  • Erhöhung der Aufenthaltsqualität in der Innenstadt, z.B. durch Auftritte von Musikgruppen  aller Stilrichtungen an den Samstagen  – an wechselnden Plätzen zwischen Bahnhof und Stadtplatz – südländisches Flair in der warmen Jahreszeit auch in Traunstein!

Überparteilichkeit, orientiert an den Sachthemen,                                          ist unser Grundsatz!

Simon Steiner: Meine Einstellung und wichtigsten Themen als Ob-Kandidat

Meine grundsätzliche Einstellung ist wert-konservativ und ökologisch.

Wert-konservativ vorwiegend in der Familien-, Innen-, Sicherheits- und Finanzpolitik. Ich bin ein klarer Befürworter der schwarzen Null.

Ökologisch bei den Themen Umwelt, Klima, Verkehr, Energie und Landwirtschaft.

Meine wichtigsten Themen:

weiterlesen

Ralph Joerger: Meine Ziele

Als Kandidat für den Stadtrat

Ökologisch

Die Eindämmung des Klimawandels ist derzeit Aufgabe höchster Priorität

Umsetzen aller F4F Forderungen, die im April 2019 an die Stadt übergeben wurden.

weiterlesen

Ankündigung: Vorträge zu ökologischen Mobilität

Seite 1 von 6

Präsentiert von WordPress & Theme erstellt von Anders Norén